Weltenbummeln für Anfänger

Tatsächlich durfte ich es einmal erleben, ein Sabbatical, ein Jahr Zeit nur für uns, meinem Mann und mich. Der große Wunsch meines Mannes war, einmal in seinem Leben eine Weltreise zu machen und ich begleitete ihn. 

 

Es war eine Zeit der ganz anderen Herausforderung. Denn wir organisierten alles selbst. Natürlich auch eine Zeit der Erholung, mal kein regelmäßiger, stunden-, und tagesgetackteter Rhythmus mehr, ein Rhythmus bei dem der Körper mal vergessen konnte, was ein Wochenende ist. Es erlaubte Entspannung und Auffüllen der Ressourcen auf einer viel tieferen Ebene, als es mit einem 3 Wochen Urlaub möglich wäre. Doch es war auch keine stressfreie Zeit, der Stress sah halt nur anders aus, Organisation und Reisen, immer im Wechsel.

 

Natürlich war es ein Geschenk, durch verschiedene Länder zu reisen, immer neue Lebensweisen zu beobachten, doch das eigentlich Wundervolle war einfach diese freie Zeit. Gefühlt grenzenlos und mit all den Sachen füllbar, was sonst immer liegen geblieben war. Und natürlich all die neuen Erfahrungen zu sammeln, das tatsächlich zu schaffen, zu organisieren, zu reisen, auf Wohlbefinden und Gesundheit auch außerhalb vom heimatlichen Umfeld achten zu können, 1 Jahr weg zu sein von allem Gewohnten und tatsächlich zurückzukommen:-).  

 

Als kleines Geschenk lasse ich den letzten Artikel des Blogs, "Tipps für Gesundheit beim Weltenreisen" , welcher für meine Patienten auf dieser Website mitlief, hier online. Für alle Neugierigen und Wagemutigen, welche vielleicht auch mal vorhaben, eine längere Zeit zur reisen. mit den wichtigsten Tipps aus unserem Erfahrungsschatz und mit ganz lieben Grüßen

 

Carina Böhm