Die Behandlungstechniken im Vergleich und zeitlichen Aufwand

 

 

Akupunktur- und Meridiantherapie:

 

eignet sich besonders zur Symptomlinderung bei gleichzeitiger Ursachenausleitung und zur Stärkung der Selbstheilungskräfte des Körpers.

 

Sie hat sich besonders bewährt:

 

- bei starken oder chronischen Symptomen, welche nur schwer erträglich und tolerierbar sind

- bei großer körperlicher Erschöpfung und energetischer Leere

- bei Zustand nach Operationen, Unfällen und strukturellen Ungleichgewichten

- bei dauerhafter oder intensiver Medikamenteneinnahme

- bei angeborenen Defekten oder Störungen

 

Die Sitzungen dauern 1 - 11/4 Stunden. Die Behandlungen erfolgen in der Regel 1x pro Woche.

-

 

Nadelfreie Akupunkt-und Chakrabehandlung über Kinesiologie und den Muskeltest

 

eignet sich zur gleichzeitigen Symptom- und Ursachenbehandlung, zur Ausleitung von blockierend Faktoren auf dem Weg zurück zu Gesundheit, 

 

Sie kommt besonders zum Einsatz:

 

bei wenig Zeit für kontinuierliche Behandlungszyklen über einen festen Zeitraum

- bei geringen finanziellen Möglichkeiten gepaart mit dem Wunsch und Willen, selbst Mitarbeit in die Behandlung zu investieren

- bei akut bis chronischen Symptomen und gesundheitlichen Störungen gemischt mit emotionalen / geistigen Blockaden

- bei Verdacht auf beteiligte, wiederkehrende , spezifische Stressfaktoren, welche ein stabiles Vorwärtsgehen des Körpers verlangsamen

- zur Vorprüfung vor Beginn der Behandlung auf Sabotageprogramme

 

Die Sitzungen dauern um die 11/4 Stunden. Die Behandlungsfrequenz kann auf wöchentlich aber auch 1-2 x im Monat eingestellt werden. Es hängt ein wenig davon ab, wie intensiv sich Symptome darstellen und wie zügig man bei Symptomen und Beschwerden vorangehen möchte und kann.

 

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter “Therapieformen”

 

Beratung und Unterstützung der Selbstheilung über die 5 biologischen Naturgesetze:

 

eignet sich besonders zur Betrachtung und Auflösung der biologischen Ursachen einer gesundheitlichen Störung sowie zum leicht nachvollziehbaren Neuverstehen der Mechanismen einer Krankheit und deren Gesundung

 

Sie hat ihre besonderen Einsatzmöglichkeiten:

 

- bei wenig Zeit für kontinuierliche Behandlungszyklen über einen festen Zeitraum

- bei geringen finanziellen Möglichkeiten gepaart mit dem Wunsch und Willen, selbst Mitarbeit in die Behandlung zu investieren

- bei chronischen jedoch erträglichen, nicht kritischen Symptomen

- bei dem eigenen Wunsch, den Mechanismus einer gesundheitlichen Störung neu zu betrachten und zu verstehen

 

Die Sitzungen dauern in der Regel 1 - 11/4 Stunden, und können sehr gut 1 -2x pro Monat stattfinden.

 

 

Alle drei Therapieformen können getrennt voneinander stattfinden. Die Erfahrungen in der Praxis zeigen, dass eine Kombination jedoch ebenso möglich ist und in manchen Fällen die Behandlung deutlich effektiver gestaltet.