Mahlzeit 2

Was benötigen wir zu einem nahrhaften Essen? Und wie macht Essen am meisten Spaß?



Nichts genießen wir wohl mehr, als im Kreise der Familie zu entspannen und einfach lecker zu essen. Wir rühren, riechen, schmecken und probieren. Und genießen dann die gemeinsame Zeit und das Entdecken eines gelungenen Essens.

Denn Essen ist eine der Tätigkeiten, welche am besten in der Entspannung funktioniert. Hier kommen alle Sinne voll zum Einsatz und der Körper hat die Ruhe und den Raum, gut zu verdauen. Dies wussten auch die alten chinesischen Meister. Die Zeit beim  Essen ist wichtig, um überhaupt volle Kraft aus dem Essen generieren zu können.

Auch ich habe das schon ausprobiert. Im gegenteiligen Modus lief ich von einem Termin und einer Aufgabe zur nächsten. Essen tat ich oft einfach unterwegs. Der Gedanke, jetzt noch zusätzlich zum Essen mich hinzusetzen und dadurch Zeit zu verlieren, war oft schon zu viel. Es entstanden Tage, welche voller unermüdlichem Funktionieren vorüber flogen und ich merkte es kaum.

Erst mein Lehrer machte mir klar, dass unser Körper das jedoch anders vorgesehen hat. Unter Stress zehrt er von den Ressourcen, in Ruhe nährt er die Ressourcen. Um gut verdauen und Magen- wie auch Milz-Qi ( = Nahrungs-Qi)  bilden zu können, brauchen wir also tatsächlich Ruhe, Entspannung gewürzt mit ein wenig Genuss beim Essen. Ob wir diese dann im Kreise der Familie finden oder in einer kleinen Pause zwischendurch, das ist egal. Hauptsache wir schmecken das Essen, kommen bei der Mahlzeit an und vorübergehend raus aus dem Stressmodus. Inzwischen genieße ich die kleinen Pausen, welche hierdurch entstehen. hiermal 20 Minuten, dort mal 15 und dann für einen kleinen Snack 5 Minuten. Einfach ein kurzweiliges Durchatmen, Ausruhen und Energietanken - nur für mich. 

Natürlich sind auch vollwertige, natürliche Nahrungsmittel wichtig. Essen, welches noch Geschmack und Kraft hat, durch Sonne, Erde und die Natur gereift, trägt die meiste Energie für unseren Körper. Ob dieses nun durch Bioanbau entsteht, ob wir es auf dem Markt finden oder im Supermarkt, es macht Spaß es zu genießen und zu schmecken.

Doch vielleicht ist die Zeit zum Essen und Genießen noch wichtiger, als das Essen selbst?  

     

                     

Mit herzlichem Gruß und einem gesunden Rutsch ins neue Jahr 


Ihre Carina Böhm